ERGOTHERAPIE - KINDER

Ergotherapie mit Kindern

Die Welt neu entdeken...

Zur Ergotherapie sollten Kinder mit körperlichen, geistigen und /oder seelischen Entwicklungsrückständen oder Bewegungs- und Wahrnehmungsstörungen. Entwicklungsrückstände und Verhaltensstörungen beeinflussen in der Regel alle Alltagssituationen des Kindes und beeinträchtigen mehr oder minder schwer die Handlungsfähigkeit und die weitere Entwicklung des Kindes. Im Vordergrund steht hier vor allem das qualitative und gewinnbringende Spiel des Kindes, in dem es Erfahrungen sammelt, sich ausprobiert und Konsequenzen für sein Handeln erfährt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass bereits bei minimalen Anzeichen einer Entwicklungsverzögerung von Kindern Ergotherapie als Präventivmaßnahme verordnet wird. In der Ergotherapie können mit Hilfe standardisierter Testverfahren überprüft werden um einen individuellen Therapieplan zu erstellen. Die Therapie bezieht das ganze Umfeld des Kindes mit ein wie etwa durch Elterntraining und Lehrergespräche. Hauptmedien in der Therapie mit Kindern ist das kreative gewinnbringende kindliche Spiel und kreatives Arbeiten wie z.B. Basteln und das sich ausprobierende Bewegen.

.

 

Ergotherapie wird erfolgreiche eingesetzt:

 

  • Um körperlichen Beweglichkeit und Geschicklichkeit zu fördern
  • Bei Wahrnehmungsstörungen
  • bei geistiger /körperlicher Behinderungen
  • bei Problemen der Fein-, Grobmotorik
  • bei Beeinträchtigungen der sensomotorischen Entwicklung
  • bei eingeschränkten kognitiver Fähigkeiten
  • bei psychischen Erkrankungen z. B. Verhaltensstörungen,

ADHS, ADS ,frühkindlicher Autismus

  • bei Sinnesbehinderungen, z.B. Taubheit oder Blindheit
  • um Entwicklungsverzögerungen im Kindesalter verschiedenster

Ursachen entgegen zu wirken.

  • bei Diskalkulie(Rechenschwäche)
  • bei Legasthenie (Lese- Rechtschreibschwäche)
  • .. und vielem mehr

 

ZIELE DER ERGOTHERAPIE MIT KINDERN:

 

  • Verbesserung von Bewegungsabläufen
  • der Tonusregulation und der Koordination von Bewegungen
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und Erlangen eines altersgerechten Körperschemas
  • Verbesserung der Sinneswahrnehmung und der Wahrnehmungsverarbeitung/Sensorische Integration
  • Entwicklung und Verbesserung von kognitiven Fähigkeiten wie Konzentration und Ausdauer und der kindlichen Neugier
  • Verbesserung der sozialen Kompetenzen
  • Integration in die Familie und der Umwelt
  • und weitere

     

 

 

Copyright 2014 © All Rights Reserved ErgoAktiv Mittelhessen - Praxis für Ergotherapie Matthias Schlichting